Vereinigtes Königreich - Brexit-Abstimmung Großbritannien 2016


5 / 5 bei 168 Bewertungen | 2.747 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Vereinigtes Königreich - Brexit-Abstimmung Großbritannien 2016

Großbritannien wird aus der Europäischen Union (EU) austreten. Stand 8:12 am Tag nach der Wahl stimmten 51,9% der Briten für den Austritt aus der EU, und somit die Mehrheit.

Wir führten vor dem Austritt eine nicht repräsentative Umfrage durch und beantworten die häufigsten Fragen rund um den Brexit.

Häufige Fragen und Antworten

  1. Wann fand das Brexit-Referendum statt?
  2. Was ist der Brexit?
  3. Welche Gründe gibt es für den Brexit?
  4. Welche Folgen hat ein Brexit für Europa?
  5. Wie stehen die Einwohner von Großbritannien zur EU?

Wann fand das Brexit-Referendum statt?

Das Referendum zum Austritt Großbritanniens aus der EU wurde am 23. Juni 2016 im gesamten Königreich abgehalten. Das Datum wurde am 20. Februar 2016 vom britischen Premierminister Cameron bekannt gegeben.  

Was ist der Brexit?

Das Kunstwort Brexit (Kofferwort gebildet aus den Wörtern Britain und Exit) wurde gebildet, um den Austritt Großbritanniens aus der EU zu beschreiben. Ähnlich wurde bereits das Kunstwort Grexit gebildet, welches sich auf den Austritt Griechenlands aus dem Euro-Währungsraum bezieht.

Welche Gründe gibt es für den Brexit?

Seit 1973 ist Großbritannien Teil der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und so lange werden dort schon Diskussionen über einen möglichen Brexit geführt. Diskussionen über die Auswirkungen eines Brexit sind vor allem wirtschaftlicher Natur. Für die Briten ist entscheidend zu wissen, ob sie wirtschaftlich von einer EU-Mitgliedschaft profitieren, oder nicht. Experten machen den Erfolg des Brexit von der Handelspolitik Großbritanniens abhängig. Die liberale Denkfabrik “Open Europe” hat berechnet, dass je nach Handelspolitik, die jährliche wirtschaftliche Leistung Großbritanniens durch den Brexit bis 2030 um 1,6 Prozent steigen könnte, im negativen Fall aber um 2,2 Prozent fallen könnte. Somit ist der Brexit wirtschaftlich gesehen sehr ungewiss für die Briten. Weitere Argumente für den Brexit der Briten ist die “Überregulierung” durch die EU (Arbeitszeitrichtlinie) und die zunehmende Einwanderung der Arbeitskräfte aus der EU nach Großbritannien. 

Welche Folgen hat ein Brexit für Europa?

Bei einem Brexit müssten die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Großbritannien und der EU neu verhandelt werden, da Großbritannien nicht mehr Mitglied des europäischen Binnenmarktes wäre. Das könnte bedeuten dass sich Ware aus Großbritannien aufgrund von Zöllen verteuern würde. Weiterhin könnte die Nachfrage nach Produkten aus der EU in Großbritannien sinken, was wiederum negativ für die EU-Unternehmen wäre. Bertelsmann rechnet vor, dass der BIP der gesamten restlichen EU um 0,1 bis 0,3 Prozent bis 2030 sinken könnte. Die EU selbst würde auf einen Schlag 13 Prozent der Einwohner verlieren und 17 Prozent der Wirtschaftskraft. Somit würde die EU außenpolitisch auf internationaler Ebene deutlich an Gewicht verlieren. Ein Dialog mit Russland, USA oder China auf Augenhöhe würde schwieriger werden.

Wie stehen die Einwohner von Großbritannien aktuell zur EU?

Die entscheidenden Gründe für den Brexit lieferte wohl die Zuwanderungspolitik der EU. Außerdem haben die Anschläge von Paris und Brüssel den EU-Gegnern in Großbritannien mehr Auftrieb gegeben. Nach den Terror-Anschlägen war seit 2014 erstmals wieder die Mehrheit der Briten für einen EU-Austritt. 


Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

Weihnachten und Silvester 2017

Zur aktuellen Vorweihnachtszeit haben wir zahlreiche Adventssprüche, Weihnachtssprüche und ein Weihnachtsquiz für euch vorbereitet. Eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen wir euch. Danach geht es gleich weiter mit unseren Silvestersprüchen 2017/18 und Neujahrswünschen 2018.

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs